Samstag, 1. Oktober 2016

Neue Hinweistafel: An Panzerbau-Geschichte erinnern

27.09.2016 | An ein fast vergessenes Kapitel der Ortsgeschichte wollen der Borbecker Bürger- und Verkehrsverein (BBVV) und der Kultur-Historische Verein Borbeck e.V. (KHV) erinnern: Am Dienstag, 27. September 2016, wollen sie um 16.30 Uhr an der Ecke Weidkamp/Grasstraße (Weidkamp 182) eine neue Informationstafel zum „Panzerbau 3“ am Weidkamp aufstellen. „Damit wollen wir den Blick für die Geschichte öffnen und dem Vergessen entgegenwirken“, so die Vorsitzenden Susanne Asche (BBVV) und Jürgen Becker (KHV). Beiden Initiativen sei es ein besonderes Anliegen, prägende Ereignisse und Orte der Borbecker Geschichte der Öffentlichkeit zu vermitteln und die Erinnerung daran wach zu halten. | weiterlesen

Erster Einsatz für den Borbecker Bollerwagen

12.09.2016 | Einsatz für BOBO! Beim Fest der Fürstin war BOBO schon Anfang Juli erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt worden – nun steht der „Borbecker Bollerwagen“ nach der Sommerpause vor seinem ersten praktischen Einsatz: Am Dienstag, 20.09.2016, wenn ganz Borbeck zum Markttag eilt, ist er von 10-12 Uhr mit den Initiatoren vom Borbecker Bürger- und Verkehrsverein (BBVV) auf den Straßen Borbecks unterwegs. ... | weiterlesen

Einladung zum Bürgerdialog

07.09.2016 | Am Montag, 12.09.2016, lädt der Borbecker Bürger- und Verkehrsverein e.V. (BBVV) wieder zum monatlichen „Bürgerdialog“, dem ersten nach der Sommerpause. Der offene Treff für alle Interessierten findet von 16.00 bis 17.00 Uhr im „Stützpunkt“ des SPZ im Erdgeschoss des Ludwig-Theben-Hauses, Germaniaplatz 3, statt. | weiterlesen

Resolute Fürstin Anna Salome: Mais non, Messieurs!

15.07.2016 | Als Essener Fürstäbtissin regierte Anna Salome von Manderscheid-Blankenheim (1628-1691) nur drei Jahre das Stift Essen. Mehr als vier Jahrzehnte hatte sie zuvor dem Stift Thorn vorgestanden. Doch so kurz ihre Amtszeit auch war: Sie nimmt noch heute großen Anteil am Wohl und Wehe der Region. Für die sie sogar offensichtlich die beste Zukunft erst noch voraussieht: Das unterstrich sie beim II. „Tag der Fürstin“ am Samstag, 9. Juli, im Borbecker Schlosspark. ... | weiterlesen

9. Juli: Fest der Fürstin im Schlosspark

04.07.2016 | Viel zum Staunen gibt es am Samstag, 9. Juli 2016, beim diesjährigen „Fest der Fürstin“ im Schlosspark: Die Fürstäbtissin hält Hof und hat persönlich von 15.00 – 18.00 Uhr zum Schlossfest Borbeck gebeten. Als Veranstalter laden in ihrem Namen der Förderverein Schloss Borbeck und der Borbecker Bürger- und Verkehrsverein (BBVV) wieder Groß und Klein herzlich zu einem großen Fest ein. ... | weiterlesen

„Bürgerdialog“ des Borbecker Bürger- und Verkehrsvereins e.V. (BBVV)

13.06.2016 | Am Montag. 13.06.2016 lädt der Borbecker Bürger- und Verkehrsverein (BBVV) e.V. wieder zum monatlichen „Bürgerdialog“ ein. Den Anliegen der Teilnehmer der letzten Treffen folgend ist der „Bürgerdialog“ diesmal ganz dem Thema Sicherheit und Ordnung in Borbeck gewidmet. Als Gesprächspartner stellt sich der langjährige Bezirksbeamte der Polizei, Hans-Joachim Paulick den Fragen der Bürger. Zu dem offenen Gesprächskreis sind alle Interessierten herzlich willkommen.Um den Berufstätigen die Teilnahme zu erleichtern, findet der „Bürgerdialog“ anders als in den Vormonaten diesmal von 17.00 bis 18.00 Uhr im „Stützpunkt“ des SPZ im Erdgeschoss des Ludwig-Theben-Hauses, Germaniaplatz 3 statt. | weiterlesen

Die Maienmahlzeit und der Borbecker Appell

19.05.2016 | „Der Mai ist gekommen – jetzt muss nur noch die Vogelhochzeit folgen“: Was am Abend des 18. Mai 2016 auf die fröhlichen Lieder und Gedichte der wunderbar aufgelegten Kinder der Dürerschule folgte, war weit mehr als ein anekdotenreicher Rückblick auf die Hochstimmung, die 2010 mit dem Kulturhauptstadtjahr das ganze Ruhrgebiet erfasste: Die 32. Borbecker Maienmahlzeit stellte sich entscheidenden Zukunftsfragen für die ganze Region. Und gleich zwei illustre Ehrengäste sorgten gemeinsam für einen hochkurzweiligen Abend im vollbesetzten großen Saal der Borbecker „Dampfe“: Fritz Pleitgen, der langjährige WDR-Intendant, und Prof. Oliver Scheytt, viele Jahre Kulturdezernent in Essen, hielten der Region einen blankgeputzten Spiegel vor. | weiterlesen