Freitag, 19. Januar 2018

22. Borbecker Weihnachtsmarkt eröffnet

BORBECK. „Es ist Advent – lassen Sie niemanden am Rande stehen, sondern holen Sie ihn in die Mitte. Diese Botschaft hat an Aktualität nichts verloren!“ – mit diesen Worten eröffnete Oberbürgermeister Thomas Kufen am Sonntag den 22. Borbecker Weihnachtsmarkttag. Er dankte den Organisatoren, dem Borbecker Bürger- und Verkehrsverein (BBVV) und dem CeBo, die wieder über 40 Stände auf dem Alten Markt im Schatten der Dionysiuskirche versammelt hatten.

Leckere Düfte zogen bereits ab 11 Uhr durch das Herz von Borbeck, viele bunte Dinge lockten an die Stände und manches Selbstgebastelte wechselte schnell den Besitzer. Alles für die gute Tat – und das bei herrlichem Sonnenschein, der für manches verregnete Fest in den letzten Jahren entschädigte. „Das haben wir uns ja auch verdient“, hieß es und Hunderte strahlten mit dem Wetter um die Wette.

Volles Programm auf dem Borbecker Markt

Bis um 18 Uhr freuen sich die vielen gemeinnützigen Initiativen, Schulen, Kindergärten, Sportvereine, Kirchengemeinden und Parteien wieder auf viele Besucher. Daran sollte es nicht mangeln, denn auch am Nachmittag zeigt sich die Wetterlage stabil. Wer bei der Freiwilligen Feuerwehr sein Mittagessen genossen hat, kann sofort zum Kaffeetrinken und Kuchenessen übergehen – alles begleitet von fleißigen Musikanten, die alle Gäste und Aktive in vorweihnachtlichen Schwung bringen.

F
ür Moderator Franz Josef Gründges ist auch dieser 22. Weihnachtsmarkttag wieder ein Beweis, dass Borbeck von viel Gemeinschaftssinn geprägt ist. „Haken Sie sich unter, genießen Sie diesen gemeinsamen Tag, kommen Sie miteinander ins Gespräch“, lud er zu einem großen gemeinsamen Fest, das gegen 18 Uhr mit einer besinnlichen Note zu Ende gehen wird.