Sonntag, 22. April 2018


Gemeinsinn weiter stärken

BBVV zieht Jahresbilanz 2016

 

BORBECK. „Kulturelles Leben in Borbeck fördern, Borbecker Geschichte lebendig machen, Erinnerung pflegen, Bürgeranliegen aufgreifen und Gemeinsinn stärken – das waren und bleiben die Ziele aller unserer Bemühungen“, erklärt Susanne Asche, Vorsitzende des Borbecker Bürger- und Verkehrsvereins (BBVV) in ihrem Rückblick auf das zu Ende gehende Jahr 2016.

 

In ihrem aktuellen Schreiben an die Mitglieder und Förderer zog sie jetzt eine erste Bilanz. Wie die vielfältigen Veranstaltungen zeigen, war es ein arbeits- und terminreiches Jahr: So präsentierte sich die schon traditionsreiche und gut besuchte „Borbecker Maienmahlzeit“ mit den Festgästen Fritz Pleitgen und Oliver Scheytt als Ort der Positionsbestimmung für die ganze Region. Verbunden wurde dabei der kritische Blick auf das Erbe der Kulturhauptstadt Essen mit einem Ausblick auf die Vision von der „Metropole Ruhr“.

 

Beiträge zum Stadtteilleben

 

Auch das als buntes Spektakel inszenierte „Fest der Fürstin“ im Schlosspark Borbeck führte Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft zusammen. Vor großem Publikum stimmte die selbst anwesende Fürstäbtissin nach einem kleinen Theaterstück auf das kommende Jahr der „Grünen Hauptstadt Europas“ ein. Die mit der Fotogruppe „fotogen-Borbeck“ organisierte Fotoausstellung „Auf den Spuren der Äbtissin“ bot nachhaltige Erinnerungen an das Fest im Schlosspark.

 

Viele Menschen haben auch das Arenafest zum 20-jährigen Jubiläum der erneuerten Dubois Arena und nicht zuletzt der 22. Borbecker Weihnachts-Markttag in Kontakt gebracht. „Sie konnten als öffentliche Ereignisse mit zahlreichen Besuchern und Teilnehmern aus ganz Essen zu einem vielfältigen Stadtteilleben beitragen“, freut sich Susanne Asche. Rund 1000 Kinder waren beim Borbecker Martinszug mit historischer Martinsfeier in der Schloss-Arena dabei und auch der Historische Schlosstag mit der Grundschule Bedingrade soll als mittlerweile gute Tradition gemeinsam mit dem Förderverein Schloss Borbeck weiter gepflegt werden, so die BBVV-Vorsitzende: „Wir danken von Herzen allen Helfern, Mitgestaltern, beteiligten Vereinen und Spendern, die durch ihre großzügige Förderung diese Veranstaltungen erst möglich gemacht haben.“

 

Anliegen der Bürger aufnehmen

 

Innovationen für die Arbeit im Stadtteil brachte der für 2016 gesetzte Schwerpunkt „Sauberkeit und Sicherheit“: Auf ein wachsendes Echo traf der neue allmonatliche „Bürgerdialog“, der Sorgen und Anliegen der Bürger im Borbecker Zentrum aufnahm. Zudem stellte der BBVV im Sommer den „Borbecker Bollerwagen“ als sichtbares Zeichen für ein sauberes Borbeck vor. In diesen Bemühungen, so Susanne Asche, wolle der Verein auch im kommenden Jahr nicht nachlassen und „mit anpacken, damit unser Zentrum sicher und einladend ist.“

 

Geschichte und Zukunft verbinden

 

Die Verbundenheit mit dem Stadtteil lebe auch vom Wissen um die Vergangenheit, so die Jahresbilanz der Vorsitzenden des BBVV. Der Verein konnte mit der Erinnerungstafel zum Panzerbau 3 am Panzerbauwald einen Ort der Erinnerung schaffen und will dies im Austausch mit dem Kultur-Historischen Verein im kommenden Jahr behutsam fortsetzen. Bedeutende Geschichte und Zukunft aber verbinden sich 2017 in besonderer Weise im Schlosspark Borbeck, der mit der Überarbeitung als Denkmalpark zu einem Leitprojekt der „Grünen Hauptstadt Essen 2017“ wird. Die Entwicklung um Schloss Borbeck und den Schlosspark werde der Borbecker Bürger- und Verkehrsverein auch weiterhin aufmerksam begleiten, betonte Susanne Asche. Angesichts der wachsenden Stadt aber nehme der Verein auch das Wohnen und der Wohnungsbau in Borbeck als wichtiges Zukunftsthema in den Blick. Sie wolle man „nicht allein der Stadt und Politik überlassen und dafür Formen der Bürgermitwirkung entwickeln“.

 

„Lassen Sie uns gemeinsam mit unseren Möglichkeiten als Bürger daran mitwirken, damit das Zusammenleben in Borbeck auch in Zukunft gelingt. Wir laden Sie ein, 2017 dabei zu sein“, erklärt Susanne Asche: „Wir bedanken uns herzlich für Ihre tätige und ideelle Unterstützung und wünschen Ihnen und Ihren Angehörigen ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein friedliches und glückliches Neues Jahr 2017.“

 

Einige Termine des kommenden Jahres:

 

-        Jahreshauptversammlung  am 23. März 2017,

-        Borbecker Maienmahlzeit am 24. Mai 2017, 

-        „Fest der Fürstin“ am 02. Juli 2017 im Schlosspark,

-        „Tag des offenen Denkmals“ am 10. September 2017 im Schlosspark

-        Arenafest am 17. September 2017,

-        Borbecker Martinszug am 09. November 2017

-        23. Borbecker Weihnachts-Markttag am 03. Dezember 2017,

-        „Bürgerdialog“ als öffentliche Sprechstunde im „Stützpunkt“ einmal monatlich gemäß Ankündigung