Samstag, 21. Juli 2018


Wettbewerb: Das grüne Borbeck im Bild


ESSEN.
Die „Grüne Hauptstadt“ läuft – und alle dürfen mitmachen. Mit dabei ist auch die Gruppe „fotogen Borbeck“ mit ihrem Bürger-Projekt „Blickpunkt Mensch“, an dem der Borbecker Bürger- und Verkehrsverein Borbeck (BBVV) unterstützend beteiligt ist.

Unter dem Titel „Blickpunkt Mensch – Zeig uns deine Welt. Zeig uns dein grünes Borbeck“ richtet sich das Projekt an alle Essener Bürger, die im Rahmen „Essen - grüne Hauptstadt Europas“ Menschen aus ihrem Umfeld und ihr Leben - mit oder im Grün - fotografieren und sich mit ihrem Foto an dem Fotowettbewerb beteiligen wollen. Die Fotos müssen im Großraum Borbeck mit all seinen Stadtteilen entstanden sein (Borbeck-Mitte, Schönebeck, Bedingrade, Bochold, Bergeborbeck, Frintrop, Gerschede, Dellwig) und können bis zum 15. Juli 2017 eingeschickt werden. Jeder Fotograf kann danach bis zu drei Bilder in Farbe oder Schwarz-Weiß einreichen. Jedes eingesandte Motiv muss inhaltlich eindeutig die Thematik „Der Mensch und seine Auseinandersetzung mit dem Thema Umwelt“ enthalten. Dabei spiele es keine Rolle, heißt es in den Teilnahmebedingungen, „ob für das Motiv der Opa auf dem Dach mit der neuen Photovoltaikanlage oder die Enkel im Kartoffelbeet des Kleingärtners abgelichtet wird. Die Bilddaten (RGB, 8 bit) können unter dem Link http://www.fotogen-borbeck.de/wettbewerb/ hochgeladen werden. Das Formular muss vollständig ausgefüllt sein, um am Wettbewerb teilnehmen zu können.

Ausstellung in der Alten Cuesterey


Die Fotogruppe fotogen-Borbeck will 50 der gesammelten Bilder auswählen, fachgerecht im Format 50x60 produzieren und der Öffentlichkeit vom 9.10.–24.10.2017 in einer Ausstellung in der Alten Cuesterey am Weidkamp 10 präsentieren. Die von einer Fachjury ausgewählten zehn besten Bilder werden mit Geld- und Sachpreisen prämiert. Für den 1. Platz sind 300 Euro ausgelobt, für den 2. Platz 200 Euro, der Drittplatzierte kann sich auf 100 Euro freuen und auf die Plätze 4-10 warten weitere Gewinne.


„Der Fotowettbewerb und die Möglichkeit, das eigene Bild in einer öffentlichen Ausstellung wiederzufinden, sollen ein Anreiz sein, die grünen Orte und die Eigenheit unserer Stadtteile mit ihren Menschen zu entdecken und für andere erlebbar zu machen“, freut sich Susanne Asche, Vorsitzende des BBVV e.V. auf eine erfolgreiche Aktion. In einem aktuellen Schreiben an alle Bürger- und Verkehrsvereine bittet sie darum, die Information mit Flyern und Plakaten überall in Borbeck zu streuen, um möglichst viele Teilnehmer für das Fotoprojekt zu gewinnen. „Dazu bitte ich herzlich um Ihre Mithilfe. Sie wissen am besten, an welchen Orten Aushänge und Auslagen in Ihrem Stadtteil am besten wahrgenommen werden und können uns möglicherweise mit einigen Tipps oder sogar tätiger Werbung bei der Verteilung der Plakate und Flyer unterstützen.“


Alle Details und Kontaktdaten sind einem Flyer und der Homepage www.fotogen-borbeck.de zu entnehmen. Die Gruppe fotogen-Borbeck steht allen Teilnehmern bei allen Fragen mit Rat und Tat zur Seite.